Sketching Challenge #OneWeek100People

oneweek100people_squareLiz Steel und Marco Taro Holmes rufen in der Woche vom 6. bis zum 10. März dazu auf 100 Porträts zu skizzieren. Eine tolle Gelegenheit sich an ein unbeliebtes und schwieriges Thema zu wagen.

Was hinter der Challenge steckt und wie ich mich auf sie vorbereite, zeige ich euch in diesem Blogbeitrag.

100 Porträts in nur 5 Tagen zeichnen, klingt wahnsinnig viel. Gerade für eine Anfängerin wie mich, die sich nur selten an das Zeichnen von Menschen wagt. Und doch ist es eine Challenge, die zu schaffen ist, denn es geht nicht darum fertige Bilder fürs Museum zu malen, sondern Menschen zu skizzieren und so das Auge und die Augen-Hand-Koordination zu schulen.

Alles was man dazu braucht sind ein Stift und eine Zeichenunterlage (es ist alles erlaubt, auch das Tablet). Zudem sollte das Zeichnen in dieser Woche im Vordergrund stehen und am besten einen festen Platz im Terminkalender bekommen. Um die Challenge zu schaffen, sollte man 20 Skizzen pro Tag anlegen. Bei 1-Minute-Porträts macht das 20 Minuten und das passt wohl bei jedem in den Tag.

Durch das regelmäßige Zeichnen werden Proportionen geübt und mit der Zeit wird der Stift in der Hand zur Gewohnheit. Doch wo finden sich passende Zeichenobjekte?

Wie wäre es mit einem leckeren Kaffee jeden Tag? Cafés sind tolle Orte mit vielen Zeichenmöglichkeiten und ganz nebenbei bekommt man eine schöne Belohnung, wenn man sich sein Lieblingsgetränk gönnt. Weitere Ideen für Orte mit vielen Menschen wären:

 

  • Museenwp-1488198358473.png
  • öffentliche Bibliotheken
  • Bus & Bahnen, sowie Haltestellen
  • Der Freundeskreis
  • Abendveranstaltungen
  • Restaurants
  • Meetings & Kollegen in der Mittagspause
  • Selbstporträts

Und wenn am Ende des Tages trotzdem noch Porträts fehlen, können die Protagonisten aus der Lieblingsserie Modell stehen. Einfach mal die Pausentaste des DVD-Players drücken.

Weitere Motivation geben andere Zeichner und die Gesellschaft der anderen Challenge-Teilnehmer, denn alle Ergebnisse können unter dem Hashtag #OneWeek100People geteilt und bewundert werden.

Ich freue mich sehr auf die Woche und hoffe der ein oder andere von euch wird auch daran teilnehmen und viel Spaß haben.

Natürlich werde ich hier über meine Fortschritte und Erlebnisse berichten!

Und noch ein kleiner Vorbereitungstipp von mir:
Ich habe mir vorab schon mal meine Zeichenbücher, wie „Art before breakfast“ von Danny Gregory oder „Die Anatomische Zeichenschule – Mensch“ von András Szunyoghy, geschnappt und mein theoretisches Wissen vom anatomischen Aufbau von Gesichtern aufgefrischt. Das nimmt Unsicherheiten und erleichtert den Einstieg.

Weitere Blogger die über das Thema schreiben und an der Challenge teilnehmen:

 

Wie die Woche verlaufen ist, könnt ihr hier erfahren:

#OneWeek100People – Tag 1
#OneWeek100People – Tag 2
#OneWeek100People – Tag 3
#OneWeek100People – Tag 4
#OneWeek100People – Tag 5

Advertisements

9 Gedanken zu “Sketching Challenge #OneWeek100People

  1. Oh, das klingt nach einer interessanten Herausforderung! Die Aktion ist zwar vorbei, aber ich könnte mir trotzdem vorstellen, es „einfach so“ zu probieren 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s