5 Tipps aus meinem zweiten Skizzenbuch

Nun kurz bevor das dritte Skizzenbuch von mir voll ist, schaffe ich es, euch Bilder aus meinem zweiten Buch zu zeigen. Es hat zwei Jahre gedauert, es zu füllen, aber für mein erstes Skizzenbuch habe ich doppelt so lange gebraucht.

Hier ein paar Tipps, wie ich es geschafft habe, das zweite Buch schneller zu füllen. Ich hoffe, dass durch meine Tipps sich eure Skizzenbücher auch schneller füllen, denn je mehr ihr zeichnet, desto besser werdet ihr!

Tipp 1 – Verbinde dich mit anderen

Es hilft sehr, wenn man sich mit anderen über sein Hobby und Kunst austauschen kann. Es gibt dabei verschiedene Möglichkeiten: Über die Sozialen Medien in Gruppen oder über Hashtags mit anderen Kontakt aufnehmen (oder schreibe mir einfach einen Kommentar), über Kreativ-Kurse oder gemeinsam mit Freunden Kreativ-Tage ins Leben rufen, an denen z.B. gemeinsam gebastelt, gemalt und genäht wird.

Tipp 2 – Nehme an Challenges teil oder gestalte selbst welche

Mein zweites Skizzenbuch beherbergt natürlich viel mehr Bilder, als die in der Slideshow. Viele habt ihr schon auf meinem Blog gesehen, denn sie sind während verschiedener Challenges entstanden:

OneWeek100people 2017

Every Day in May

Inktober

Tipp 3 – Habe dein Skizzenbuch immer griffbereit

Mein Skizzenbuch Nr. 2 hatte genauso wie mein Skizzenbuch Nr. 1 ein DIN A5 Format. Natürlich ist dies schon recht groß für die Handtasche. Daher habe ich mittlerweile viele verschiedene Skizzenbücher, auch schmale Heftchen oder Mäppchen mit losem Papier. Die fertigen Bilder kann man dann ganz einfach in das Buch einkleben, wenn man sie nicht aufhängen mag.

Tipp 4 – Lückenfüller Collage

Du hast ein Bild versaut oder die Seite sieht noch so leer aus? Dann mache aus der Seite einfach eine Collage und klebe etwas passendes zum Motiv in dein Buch. Ich habe auch einige Seiten im Skizzenbuch für gesammelte oder geschenkte Bilder genutzt, wie z.B. die Pokemons, die eine Freundin mit geschenkt und alle ausgeschnitten hat.

Tipp 5 – Schreibe auf, was deine Ziele sind

Aus dem Buch „Artist’s Journal Workshop“ habe ich den Tipp, sich zu Beginn des Skizzenbuches darüber Gedanken zu machen, was die Ziele und Wünsche für dein persönliches Skizzenbuch sind. Diese Liste am Anfang des Buches hilft gegen Kreativitäts-Flauten und leere Skizzenbuch-Seiten.

Quelle: Pixabay.com / stux

Habt ihr diese Tipps schon angewendet oder kennt ihr vielleicht noch anderes Hilfreiches für Skizzenbüchern? Dann schreibt mir doch in die Kommentare!

5 Comments

  1. Also toll!!! Mir gefallen nicht nur die Zeichnungen wahnsinnig gut, sondern ich finde man sieht auch so eine tolle Entwicklung darin. Und deine Tipps sind wirklich auch schon wieder super. Ich hab mir ja schon ein paarmal aufgrund deiner Beschreibungen Bücher gekauft, also dein ganzer Blog ist für mich immer eine Inspirations- und Informationsquelle! Möchte ich einfach auch mal sagen, und vielen Dank dafür.

    Liken

    1. Hallo Marion! Das freut mich sehr zu hören!

      Das mit den Bild gerade umso mehr, als das ich gestern mal wieder etwas frustiert nach dem Malen war. Genau da hilft es, seine Entwicklung anzuschauen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

      Vielen lieben Dank!

      Gefällt 1 Person

    1. Hallo Frau Hase! Ja das sind ganz wundervolle Comics und ich habe mir natürlich auch gleich das Konsolenspiel gekauft, als es da war. Einfach großartig!

      Viele Grüße Moony

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s