Schlagwort: #litcamp16

Lieblingsbücher

Seit dem #Litcamp in Heidelberg  sind schon einige Monate vergangen. Aber häufig brauchen gute Ideen ein bisschen Zeit um zu reifen. Damals hatte sich eine kleine Gruppe von Bloggern zum ThemaBlogparade – Eure Lieblingsbücher“ zusammengesetzt und überlegt, wie eine solche Blogparade aussehen könnte und es nicht nur eine Aktion unter vielen werden würde. Schnell war klar, wir wollten nicht nur Blogbeiträge zusammenstellen, sondern diese auch später zu einem E-Book zusammenfassen. Dabei würde es einen Zeitrahmen geben, bei dem jeder mitmachen durfte, der Lust hatte etwas zum Thema beizutragen. Lilienlicht übernahm die Organisation und rief im August dazu auf, über sein eigenes Lieblingsbuch unter dem Hashtag #Liebu zu bloggen.

Bild : Farbenmelodie / Lilienlicht.de

Ich wusste lange Zeit nicht, was ich auswählen sollte, denn es gibt so viele tolle Bücher auf dieser Welt und mein Stapel an Büchern die ich „liebe“ und die ich nochmals lesen könnte, wird immer größer. Dort nur eines auszuwählen kam mir falsch und unmöglich vor. Dazu kamen neben den Geschichten und Romanen, auch noch wundervolle Sachbücher, die ich immer wieder gerne lese, wie zum Beispiel das Buch „Artist’s Journal Workshop“ von Cathy Johnson.

Und als ich mal wieder das genannte Werk durchblätterte um mir Inspiration zu holen, kam mir die Idee: Wer hatte denn behauptet, man müsse einen Text über die Lieblingsbücher verfassen? Ich schnappte mir also meine Lieblingsbücher und stapelte sie auf meinem Tisch auf, suchte meinen Zeichen- und Aquarellkasten und legte los.

(mehr …)

Advertisements

#Litcamp16 „Inspiration Schreibblockade“

Auf dem Literaturcamp in Heidelberg gab es viele interessante Sessions zu besuchen. Eine für die ich mich entschieden hatte, war „Inspiration Schreibblockaden“ von Selim Özdogan, Autor von „Wieso Heimat, ich wohne zur Miete“.

Das Thema „Schreibblockaden“ ist unter Autoren und Bloggern ein quälendes Thema, welches jeden einmal trifft. Auch mich hat es schon oft in die Mangel genommen. Und nicht nur mir schien es so zu gehen, denn die Session war gut besucht.

Herr Özdogan packte das Thema von einer interessanten Seite an, die mir die Augen öffnete und mich motivierte. Nach der Session hätte ich mich am liebsten sofort vor den Rechner gesetzt, wären im Anschluss nicht noch weitere spannende Sessions gelaufen.

Schreibblockaden

(mehr …)

Erlebnis #Litcamp16

Wie schon angekündigt, war ich am letzten Wochenende auf dem Heidelberger Literaturcamp. Es war das erste Mal, dass ich an einem Barcamp teilgenommen habe, wobei mir Conventions, auf denen Vorträge von Teilnehmern für Teilnehmen gehalten werden, nichts unbekanntes sind. Nur die spontane Sessionplanung war für mich neu. Ein bisschen musste ich dann in der Willkommens-Runde schlucken, als wir aufgefordert wurden, dass es doch schön wäre, wenn „die Neuen“ sich ein Sessionthema überlegen würden. Aber der Kelch ging an mir vorrüber und war trotzdem sehr sehr gut gefüllt. Ich nahm im Laufe der zwei Tage an acht Sessions teil. Meistens liefen fünf Sessions gleichzeitig und ich musste mich ganz oft entscheiden, was mir sehr sehr schwer viel, bei all den tollen Themen. Das Barcamp war für mich Motivation und Spaß pur, denn ich durfte ganz viele tolle Menschen kennenlernen, viel lernen und mitnehmen.

Litcamp-HD-227 by HDValentin Litcamp-HD-296 by HDValentin

Litcamp-HD-269 by HDValentin Litcamp-HD-198 by HDValentin

Litcamp-HD-015 by HDValentin Litcamp-HD-156 by HDValentin

Fotos: HDValentin / Lizenz CC-BY 2.0

Im folgenden liste ich die Sessions auf, an denen ich teilgenommen habe. Sicherlich werde ich zu der ein oder anderen Session noch einen Beitrag schreiben. Und wisst ihr was? Für das nächste Litcamp habe ich sogar selbst schon Themen, die ich anbieten möchte!

Samstag

„Hör auf deinen Bauch!“ von Tanja @wordcrutches
„Schreibblockaden“ von Selim Özdoğan / @wortmachtklang
„Buchbloggeraktionen – Online & Offline“ von @buecherkaffee
„Das Beste am Schreiben: Überarbeiten“ von @pigeonista

Sonntag

„Blogparade – Eure Lieblingsbücher“ von @Lilienlicht1
„Warum setzt sich Epub3 nicht durch?“ von @eBookerei
„Allgemeinbildung für Autoren“ von @Felicea
„Literarisches Geocaching“von Michael