Die Blutlinie Tag 4

Heute habe ich das Kapitel 9 beendet und damit den ersten Teil der Leserunde von Büchermonster.(Auch dort gibt es ein kurzes Statement von mir)

Smoky ist nun in ihr Team zurück gekehrt und hat festgestellt, dass die Welt weiterging, als sie nicht da war. Auch ihrem Team geht es nicht besonders gut und es gibt wohl einige private Probleme. Und auch ihre gute Freundin, die leider das Opfer des neuen Fall ist, hatte Geheimnisse. Ein nicht allzu schöner Start zurück ins Leben für Smoky, aber vielleicht ist es gerade dass was sie am Leben lässt, denn sie kann sich mit dem beschäftigen, was sie kann und worin sie gut ist.

McFadyen, Cody: Die Blutlinie. Köln : Bastei Lübbe, 2006. ISBN 978 3 7857 2258 9

Die Blutlinie Tag 3

Heute habe ich bis zu Kapitel 9 gelesen und damit fast den ersten Abschnitt der Leserunde erreicht. Eigentlich sollte dieser Abschnitt bis zum Montag, 13. Juni fertig gelesen sein, allerdings habe ich mit einer Verspätung von einer Woche angefangen zu lesen. Ich lese nicht allzu gerne (manchmal kommt es vor) Romane gleichzeitig, daher habe ich erst  „Opposition“ von J. L. Armentrout beendet. Meine Leseerfahrungen heute:

(mehr …)

„Die Blutlinie“ Tag 1

Etwas verspätet habe ich zur Leserunde von Büchermonster auch angefangen „Die Blutlinie“  zu lesen. Ich habe alle Bücher von Cody McFadyen bereits vor einigen Jahren, während meines Studiums verschlungen und freue mich nun, nochmals Smoky Barrett und ihr Team zu treffen.

Meine Leseerfahrungen werde ich hier in Form eines Lesetagebuchs festhalten und hoffe euch damit nicht zu langweilen. Dies bedeutet aber auch, dass alle Blogbeiträge zu den Büchern Spoiler enthalten können, wer also die Bücher noch nicht kennt, bitte drauf achten.

Nun aber zu meinen Leseerfahrungen von heute, am 13. Juni 2016:

(mehr …)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kreatives Wochenende

Am Wochenende habe ich endlich mal wieder den Pinsel geschwungen. Fertig ist mein Werk „Nur für heute“ allerdings noch lange nicht. Mir gefällt der Hintergrund noch nicht, da die Lavierung zu fleckig geworden ist, muss ich den Hintergrund nochmals überarbeiten.

Abends entspanne ich mich immer gerne mit ein paar Zentangle-Mustern. Heute habe ich das rechte Werk koloriert. Das linke Muster soll ein Lesezeichen werden. Es bekommt noch in den nächsten Wochen Farbe.

Mein Bücherregal im Mai

Neu im Regal

  • „Stoner“ von John Williams
  • „Opferlämmer“ von Jeffrey Deaver

Über das Lesen im Mai

Im Mai habe ich das Buch „Der Kopfjäger“ von Michael Slade beendet und dazu auch gleich eine Rezension geschrieben. Ich fand es zum Ende hin ein wenig mühsam und habe mich tatsächlich auf die letzte Seite gefreut. Sonst freue ich mich nicht so sehr über letzte Seiten, denn dann muss man die fantastische Welt und die tollen Charaktere, die man in den letzten Stunden / Wochen / Monaten begleitet hat, verlassen und auf Wiedersehen sagen.

Nach „Der Kopfjäger“ gab es dann tatsächlich ein Wiedersehen mit Cathy und Deamon, denn der fünfte und letzte Band der Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout ist (auf deutsch) erschienen. Ach ist das schön und wie traurig wird es sein, wenn ich bei diesem Buch auf der letzten Seite angekommen bin. Noch genieße ich sehr, mit den beiden mitfiebern zu dürfen.

Aber danach geht es spannend weiter, denn es warten schon meine Lieblingsbücher auf mich: Die Reihe um Smoky Barrett will bis Oktober und damit bis zur Neuerscheinung eines weiteren Bandes nochmals gelesen werden.

Es ist also wieder mächtig was los in meinem Bücherregal.