Cool Graphics von Irina Lupyna

Modern Urban Sketching – Rezension

Irina Lupyna (@l.ira.art) reist für ihr Leben gerne und seit ihrer Kindheit spielt Kunst eine große Rolle in ihrem Leben. Sie studierte Textildesign und ist als Malerin und Graphikerin tätig. 2020 erschien im EMF Verlag ein Buch über ihre ganz besondere Urban Sketching Kunst, bei der Irina auf die verschiedensten Malmittel setzt und so neue Akzente und Frische in ihre Bilder bringt. Im folgenden stelle ich euch das Buch vor.

Cool Graphics von Irina Lupyna

Inhalt & Mehrwert

Zunächst ist das Buch sehr klassisch aufgebaut und das erste Kapitel widmet sich den Grundlagen wie Materialien, Mal- und Zeichentechniken, sowie der räumlichen Darstellung. Dabei werden die Themen jeweils kurz angeschnitten, so dass man einen Überblick zum Thema hat, z.B. welche Perspektiven es überhaupt gibt.

In diesem Kapitel werden auch die unterschiedlichen Materialien vorgestellt, mit denen Irina arbeitet. Dies finde ich an der Kunst von Irina sehr spannend, denn sie arbeitet viel mit Markern und eher selten genutzten (und in Büchern vorgestellten) Medien wie Acrylic Ink. Leider fehlen bei den Aquarellfarben Angaben zu Herstellern, bei den Markern gibt es gar keine Übersicht, welche Marker man vielleicht zunächst anschaffen sollte. Auch in den Anleitungen sind die Bezeichnungen nicht ganz klar. Irina betont zwar, dass man auch andere Marker nutzen kann, aber dies ist für Anfänger einfach schwer zu überblicken, zumal es gerade bei Marker auch eine riesige Anzahl an Farben gibt.

Im zweiten Kapitel folgen die ersten Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Thema ‚Illustrationen‘. Hier finden sich einfachere Motive wie Kekse, Pinsel und Cola-Dosen. Die Bildwahl und der Bildausschnitt sind immer wunderschön gesetzt, man sieht sofort, was Irinas Illustrationen und Kunst so besonders macht. Zu jedem Bild gibt es eine Seite mit einer Auflistung der genutzten Materialien, eine Seite mit dem fertigen Bild und eine Seite mit der Vorlage zum Bild, welches man abpausen kann. Dann gibt es Anleitungen, wie das jeweilige Bild entstanden ist.

Diese Anleitungen sind immer in 6er Schritten aufgeteilt, egal wie viele Details das Bild hat. Und die Texte dazu sind alle sehr ähnlich. Das ist sehr schade. Ich glaube jedes Bild fängt mit einem Satz wie ‚Fertige eine Bleistiftzeichnung deines Motivs an und fahre es mit einem schwarzen Fineliner nach.‘

Kapitel 3 enthält weitere Motive zum Thema ‚Urban‘. Ich habe mir das Bild ‚Libreria Acqua Alta‘ ausgesucht und erst mal festgestellt, dass viele Ihrer Bilder wohl um einiges größer im Original gemalt wurden. Dies bedeutet aber auch, dass ein Abzeichnen und Arbeiten mit der Vorlage wahnsinnig schwierig wird. Für Anfänger sicherlich entmutigend. Daher sind die Vorlagen leider nur bedingt zum Abpausen geeignet, obwohl das Buch gerade damit im Inhaltstext wirbt (‚mit praktischen Vorlagen zum Abpausen‘). Es gibt die Vorlagen leider auch nicht zusätzlich als Download, sodass man sie sich größer ausdrucken könnte.

Insgesamt werden 19 verschiedene Motive mit 6-Schritt-Anleitungen gezeigt. Dabei sind die Bilder in Kapitel 2 eher für Anfänger geeignet, als die im Kapitel ‚Urban‘. Bei all ihren Motiven verwendet die Künstlerin verschiedene Materialien wie Aquarell, Graphitpulver und Alkoholmarker, was ich ganz toll finde, da es wenige Bücher über solche ‚Mixed-Media‘ gibt und es nicht die klassischen Materialien sind.

Cool Graphics von Irina Lupyna

Layout und Material

Es ist ein schönes, festgebundenes Buch mit 144 Seiten. Es lässt sich gut aufschlagen, sodass man es beim Malen direkt vor sich legen kann. Alle Texte sind kurz und das Schriftbild gut lesbar. Man findet sich sehr gut zurecht. Wie schon am Cover zu erkennen, sind wohl die Lieblingsfarben der Künstlerin warme Rot- und Gelbtöne, denn das Layout ist auch in rot gehalten und die meisten Bilder sind in Rottönen gehalten. Aber die Farbwahl kann ja auch für einen selbst geändert werden.

Zusammenfassung und Bewertung

Dieses Buch ist eine Erfrischung unter den Aquarell- und Urban Sketching Büchern, da es zeigt, dass man auch mit anderen Materialien oder einem Materialien-Mix arbeiten kann.

Leider haben mich die Motiv-Vorlagen und die Schritt-für-Schritt-Anleitungen gar nicht vom Hocker gehauen. Hier sind mir die Texte zu ähnlich und die Vorlagen oft zu klein, um wirklich damit arbeiten zu können.

Zudem geht die Künstlerin auch überhaupt nicht darauf ein, wie man selbst Bilder in diesem Stil entwickelt, denn es ist nicht einfach monochrom zu arbeiten. Das finde ich sehr schade.

Bei diesem Buch fällt mir eine Wertung sehr schwer, denn es hat auf jeden Fall Punkt-Abzug für die oben genannten Punkte bekommen, aber es ist auch ein Buch, welches thematisch so nicht nochmal auf dem Markt vorkommt. Die Künstlerin zeigt ihre Kunstwerke, die wundervoll sind und etwas Einzigartiges haben. Ich gebe dem Buch noch 3 von 5 Sternen, würde es aber Anfängern nur begrenzt empfehlen, da sie enttäuscht sein könnten, weil dann doch zu wenig erläutert wird, wie man zum Endergebnis gelangt.

Vielen Dank an den EMF Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Lupyna, Irina: Cool Graphics : Modern Urban Sketching. Igling: Edition Micheal Fischer Verlag, 2020. ISBN 978-3-96093-892-7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s