Erfahrungen #30x30directwatercolor2020

Nun ist der Juni bereits eine Woche vorbei und ich möchte euch ein bisschen berichten, was ich aus der #30x30directwatercolor in diesem Jahr mitgenommen habe.

Insgesamt sind dies Jahr ’nur‘ 13 Aquarelle entstanden. Also habe ich nicht einmal jeden zweiten Tag zum Pinsel gegriffen. Warum?

In meinem Kopf ist noch sehr verankert, dass mich Aquarelle viel Zeit kosten. Für Bilder wie die Rosen mag dies auch zustimmen. Für z.B. die Wolken und Landschaftsbilder habe ich jedoch nur jeweils um die 15 Minuten gebraucht. Und durch mein Aquarell-Kit stehen die Materialien auch immer bereit.

Zudem habe ich immer wahnsinnig hohe Ansprüche an mich selbst. Das hindert mich oft schon vorher zum Pinsel zu greifen.

Lösungen für zu wenig Zeit

  • Sich nicht von Motiven unter Druck setzen lassen. Lieber ein einfaches Motiv, ein Farbspiel, als gar keins.
  • Materialien und Platz vorher bereitstellen
  • Falls mit Fotovorlagen gearbeitet wird, diese vorher sammeln und raussuchen
Mein Aquarell-Kit

Lösungen gegen zu hohe Ansprüche

  • Einfache Motive wählen, lieber Farbtests und Pinselübungen machen
  • Serien erstellen, ist das erste Bild nichts geworden, am nächsten Tag das Motiv nochmal malen. Hat mir schon gut geholfen
  • Bilder mit anderen teilen und Feedback sammeln. Die Eigenwahrnehmung ist immer gefiltert.

Zudem habe ich festgestellt, dass einige Mitstreiterin viel größere Formate als ich gewählt hatten. Mein Aquarell-Skizzenbuch hat das Format 20×14 cm und ist damit recht klein. Zukünftig will ich auch Bilder auf größeren Formaten malen um noch schönere Verläufe zu kreieren.

Und sollte sich die Umstände und das Leben gerade ändern, dann ist es kein Beinbruch, wenn man eine Challenge abbricht. Die nächste steht sicher schon vor der Tür, wie der #WorldWatercolorMonth oder der #inktober.

Denn das Wichtigste ist: Kunst und Kreativität sollen immer Spaß machen!

Und eine kleine Motivation: Es fällt mir tatsächlich immer leichter zum Pinsel zugreifen. Diese Woche hatte ich noch keine Gelegenheit dazu und so langsam kribbelt es mir wirklich in den Finger, endlich wieder das Aquarellbuch aufzuschlagen. Wie sagt man so schön ‚Nach der Challenge, ist vor der Challenge‘

Ich wünsche ganz viel Motivation und Kreativität.

2 Comments

    1. Vielen lieben Dank! Entschuldigung für die späte Freischaltung des Kommentars, er wurde mir in der App nicht angezeigt. 😦

      Es freut ich sehr, Inspiration zu schenken! Viel Spaß beim Malen.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s