Oneweek100people 2020 Tag 1

Ich hätte nicht gedacht, dass ich gestern alle 20 Leute schaffe und zum Schluss musste ich mit einer wirklich schnellen Aquarell-Skizze tricksen, aber es sind tatsächlich 27 Leute geworden.

Wieder merke ich aber, dass ich gerade unter der Woche wenig Zeit habe. In Ruhe Studien machen und Üben ist nicht wirklich drin. Wann übt ihr? Und wie übt ihr?

Die ersten Skizzen (1-11) Sind unterwegs entstanden, vorallem in der Bahn. Die Aquarell-Skizze habe ich nach einem Foto gemalt.

Aquarell und Fineliner Porta Nigra Trier

6 Comments

  1. Üben in real, das mache ich rein durchs Betrachten. Bilder im Geiste, ohne Fotos, ohne Zeichnungen. Geht auch. Anders herum betrachte ich gern Gezeichnetes, wie hier, manchmal auch Fotos…
    Gruß von Sonja

    Liken

    1. Hallo Sonia! Danke für den Kommentar. Ja üben ohne zu zeichnen mache ich auch manchmal aber eher bei Architektur. Es übt ungemein den Fluchtpunkt zu finden.

      Viele Grüße Moony

      Liken

  2. Ich habe gestern leider nichts aufs Papier gebracht und heute sieht es sicher nicht anders aus… Ich würde gerne real arbeiten, traue mich aber oft nicht, in der Öffentlichkeit zu zeichnen. Ich finde deine Skizzen alle sehr gelungen und luftig.

    Liken

    1. Vielen lieben Dank! Ich muss sagen, dass es mich für die ersten Bilder auch immer etwas Überwindung kostet. Häufig male ich dann nur Straßenzüge oder Szenen, wie die Haltestelle. Dabei achten die Menschen nicht wirklich auf einen. In der Bahn ist dies etwas anderes. Ich zeichne dort auch nur, wenn niemand neben mir sitzt. Versuche so wenig wie möglich die Leute anzustarren. Daher schauen auch die meisten auf meinen Bildern nach unten.
      Ich kann nur sagen, einfach mal ausprobieren und mit einem Strich anfangen. Wegschmeißen oder aufhören kann man immernoch!

      Liebe Grüße Moony

      Liken

  3. Die Zeichnungen finde ich großartig! Vielleicht sollte ich doch auch mitmachen bei den 100people, aber mich überfordert schon der Titel!!MeineMeine Übungs oder Theoriestunden mache ich morgens beim Cappuccino. Entweder ich zeichne etwas oder ich lese etwas Theorie.

    Liken

  4. Hallo liebe Moony,
    ein toller Einstieg, Deine Skizzen gefallen mir sehr 😊 Ich bin auch wieder dabei und muss meinen Blog mal dringend aus seinem Dornröschenschlaf befreien. Mit der Zeit geht es mir wie Dir und ich habe einen ähnlichen Ansatz: Ich versuche das meiste unterwegs zu zeichnen, es wird dann zwar nicht so detailliert, aber schult das Auge. Den Rest hole ich dann beim Fernsehen abends oder beim Blättern durch ein Magazin/eine Zeitschrift nach 😊 Viel Spaß weiterhin

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s