Eigene Comics zeichnen – Rezension

Vor zwei Jahren gab es einen Comic-Lesemonat mit vielen Aktionen. Damals hatte ich das Buch „Action zeichnen“ von Carlos Gomes Cabral (Link) vorgestellt. Gerade zum Gestalten von eigenen Comics gibt es allerdings kaum Neuerscheinungen. Nun ist im dpunkt.verlag das Buch „Comics zeichnen leicht gemacht“ der Illustratorin Sandra Schulze erschienen. Sandra Schulze verspricht, dass die Leser einen eigenen Charakter entwickeln können und mit Storyboards eigene, ausdrucksstarke Geschichten umsetzen und bebildern lernen (vgl. S. 12). Ich selbst habe einen kleinen Versuch gestartet und berichte euch im folgenden Artikel, ob mich das Buch überzeugt hat.

Inhalt & Mehrwert

Das Buch hat eine Einleitung mit einer kleinen Motivationsrede, die vermitteln soll, dass jeder Comics zeichnen kann. Natürlich werden zu Beginn auch die ersten Begrifflichkeiten und das nötige Material erläutert. Dabei sind die Materialien nicht einfach als Fotos abgebildet, sondern alle liebevoll von Frau Schulze von Hand skizziert. Es gibt viele Übungen und Aufgabenblätter zu den einzelnen Kapiteln wie Monsterparade, Figuren und „Charaktiere“, Story, Layout, Landschaften erstellen und den Comic fertigstellen.

Einige Kapitel sind mit Gastbeiträgen ergänzt, z.B. von Stefan Hillebrand und Isolde Fischer.

Auch auf Mangas geht Sandra Schulze kurz ein. Dies ist zwar gut gemeint, aber viel zu kurz um wirklich damit arbeiten zu können. Leser die sich fürs Manga zeichnen interessieren, sollten auch zu einem solchen Titel greifen.

Kein Thema bleibt außen vor und alles ist von vielen Beispielen und Bildern begleitet. Dabei wechselt Sandra Schulze auch die Materialien, so dass auch verschiedene Umsetzungsmöglichkeiten gezeigt werden.

Im letzten Kapitel geht es um die Erstellung und Publikation von digitalen Comics.

Zusätzlich gibt es auf der Webseite des Verlages Downloads Mit Übungsblättern und Vorlagen.

Layout & Material

Das Buch ist kartoniert und gut zu handhaben mit einer Größe von 18,6 x 24,4 cm. Die Texte sind verständlich geschrieben und die Schrift ist gut lesbar. Insgesamt ist das Buch schön übersichtlich gelayoutet. Die einzelnen Kapitel sind durch verschiedene Farben getrennt, so dass man beim schnellen Blättern auch das Gesuchte schnell findet.

Zusammenfassung & Bewertung

Ich war anfangs ein bisschen skeptisch. Ich und Comics zeichnen? Aber man wird direkt in das Thema gesogen und kann gar nicht mehr anders, als kleine süße Figuren zu zeichnen und sich tolle Storys auszudenken. Das Buch deckt alle Themen ab und zeigt, wie man sich an Comics wagen kann. Es ist ein wundervolles Buch für Anfänger. Fortgeschrittene, die schon Erfahrungen mit Comics gemacht haben, werden sicher auch ein paar Tipps finden, aber nicht den gleichen Spaß haben. Ein kleiner Zusatz: Gerade bei Comics kommt es natürlich auch auf den Stil an, der Geschmacksache ist. Es gibt viele unterschiedliche Stile und so kann das Buch nicht direkt jedem gefallen.

Daher gebe ich dem Buch 5 von 5 Sternen.

Schulze, Sandra: Comics zeichnen leicht gemacht. Heidelberg: dpunkt.verlag, 2019. ISBN 978-3-86490-635-0

Vielen Dank an den dpunkt.verlag für das Rezensionsexemplar.

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s