Mein Bücherregal im März

1554555199597257756941710934259868.jpeg

Neu im Regal

  • „The ring“ Band 0 – 3 von Kôji Suzuki
  • „Lennox“ von Craig Russell
  • „Fahrenheit 451“ Ray Bradbury
  • „Kunst und Rivalität“ von Sebastian Smee
  • „S -Ship of Theseus“ von Doug Dorst und J.J. Abrams
  • „Emotionale Intelligenz“ von Daniel Goleman
  • „Resilienz“ von Christina Berndt
  • „The Umbrella Academy“

Im März kamen einige Geburtstagsgeschenke in mein Buchregal dazu. Darunter der lang gewünschte Band „Kunst und Rivalität“ von Sebastian Smee, in dem er sich den Beziehungen von vier Künstlerpaaren widmet:

Matisse und Picasso, Manet und Degas, Pollock und De Kooning und Freud und Bacon

Das zweite Geburtstagsbuch war „Resilienz“ von Christina Berndt. Ich habe schon ein wenig über das Thema gelesen, bin aber sehr gespannt auf das Buch, ob ich daraus etwas für mich mit nehmen kann. Den enthaltenen Test, ob man gestresst ist oder nicht, habe ich nicht bestanden, also sollte das Buch doch bald gelesen werden…

Mir selbst habe ich das Buch „S – Ship of Theseus“ geschenkt, denn es ist etwas ganz Besonderes: „Ein experimenteller Roman [mit einen raffinierten] Spiel mit mehrstimmig ineinander geschachtelter, fiktiver Autor-, Herausgeber- und Leserschaft.“ (vgl. Wikipedia 2018) Solche Bücher lösen in mir große Faszination aus. Gerne würde ich über solche Bücher mal ein Special schreiben, wenn es denn meine Lesezeit mal erlaubt.

Eine Bekannte schenkte mir „Fahrenheit 451“ weil sie es zu Ende gelesen hatte und es beinahe ins Altpapier gegeben wollte. In einem Gespräch über Bücher erwähnte sie es und nun bin ich gespannt auf die dystopische Geschichte, in der es verboten Bücher zu besitzen.

Wieder kamen einige Bücher beim Bookcrossing MeetUp dazu. So auch alle „The Ring“-Werke, auf die ich wahnsinnig gespannt bin, da mir nur beim Gedanke an die Filme, eine Gänsehaut über den Rücken läuft. Auch beim MeetUp mitgenommen „Lennox“ und „Emotionale Intelligenz„.

Im Comic-Buchladen war ich natürlich auch wieder. Und es durfte der erste Band der Umbrella Academie bei mir einziehen. Zum Lesen von Comics bin ich im März aber natürlich nicht gekommen. Mich haben dafür einige Bücher zu sehr in Beschlag genommen.

Gelesen im März

Ich habe mich wie eine Schneekönigin gefreut, als ich endlich das Buch „Someone new“ von Laura Kneidl in den Händen hielt (es war ein Kaufvorschlag für meine Bibliothek, daher war ich zwar die erste Leserin, musste aber ein wenig warten bis es fertig war). Und ich habe es wieder verschlungen! Ich liebe ihre Bücher. Sie treffen mich ins Herz und haben zusätzlich noch wundervolle Message. Ich hätte es am liebsten nochmal von vorne gelesen, doch für meine Litsy Leserunde wartete ein anderes Buch.

Leider hat die meiste Lesezeit im März das Buch „The monstrous thing“ von Mackenzie Lee in Beschlag genommen. Und es hat keinen Spaß gemacht (außer der Kater lag neben mir zum Kuscheln). Das Buch gibt es nur in seiner englischen Originalfassung, was für mich immer schon eine Hürde ist. Zudem ist es eine neue Sicht auf die Geschichte von Frankenstein mit Steampunk-Elementen. Ich habe weder das Buch „Frankenstein“ gelesen, noch bin ich Steampunk-Fan. Ich kann es daher nicht weiterempfehlen. Die Leserinnen vor mir fanden es zumindest besser als das Original „Frankenstein“ von Mary Shelley.

Es geht flott im April weiter, warten doch nun so viele neue und alte Bücher auf mich. Da ich an Ostern etwas Zeit für mich habe, wird der Lesestapel sicherlich kleiner.

Bis dahin wünsche ich euch viel Spaß mit euren Bücherregalen!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s