Mein Bücherregal im April

Neu im Regal

Bücher / Annika E.

 

  • „64“ von Hideo Yokoyama
  • „Das Spiel“ von Richard Laymon
  • „Gespräch mit einem Vampir“ von Anne Riche
  • „Kinder der Ewigkeit“ von Andreas Brandhorst
  • „Der fremde Gast“ von Charlotte Link
  • „Mein Herz so wild“ von Jane England

Am 13. April startete die Leserunde „Wir lesen 64“ zum Buch „64“ von Hideo Yokoyama. Da es sehr interessant klang und es nicht in meiner Bibliothek verfügbar war, habe ich mir das hübsche Buch gekauft. Es hat ein tolles Layout und in diesem Fall sollte das Printexemplar dem eBook vorgezogen werden.

Ich habe wieder ein Bookcrossing-Treffen besucht und die folgenden Bücher dort ergattert.

Da ich schon einige andere Bücher von Laymon im Regal stehen habe, durfte auch „Das Spiel“ bei mir einziehen.

In die „Kinder der Ewigkeit“ reisen wir in die Zukunft:

„Die Zukunft: Die Menschen haben die Galaxis besiedelt und zahlreiche Allianzen mit außerirdischen Völkern geschlossen“

Ab und zu mal Science-Fiction muss auch sein und diese Story klingt sehr fantastisch.

Da schon sehr sehr lange in meinem Regal der zweite Band der „Chroniken der Vampire“ im Regal auf mich wartet, musste ich zugreifen als der erste Teil zum Tausch angeboten wurde. Funfact: Das Buch ist eher bekannt unter dem Titel „Interview mit einem Vampir“ den es allerdings erst seit der Verfilmung 1998 trägt.

Von Charlotte Link warten ebenso weitere Krimis in meinem Regal

„Mein Herz so wild“ ist ein Jugendroman der in England um 1870 spielt. Wer mich kennt weiß, dass ich ein Faibel für das alte England hege und daher musste auch dieses ausgesonderte Bibliotheksexemplar bei mir einziehen.

Gelesen im April

Zunächst habe ich im April den ersten Band der Thriller-Serie um Frieda Klein „Blauer Montag“ gelesen. Geschrieben wurde die Serie von dem Schriftsteller Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French.
Ein sehr solider Thriller der einige Überraschungen parat hat und gerade wenn man denkt, man hat alles durchschaut, kommt doch noch eine andere Auflösung um die Ecke. Der zweite Band steht auch schon in meinem Regal und wird bald gelesen.

Ich war gerade mit „Blauer Montag“ fertig, da startete schon die Leserunde zu „64“, die noch bis zum 13. Mai geht. Ein sehr leiser „Thriller“, der sehr tief in die Politik und Machenschaften des Modernen Japans führt. Zu „64“ führe ich auch ein Lesetagebuch.

Magnolien by Annika E.

Meine aktuelle „Gelesen“-Liste findet ihr hier.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s