Inktober 2017 – Wo sind eure Tuschestifte?

Bild : Jake Parker / inktober.com

Der Oktober steht vor der Tür und damit auch die #Inktober Challenge! Also schnell die Stifte aus den Schubladen kramen, das Papier zusammenraffen und los geht’s!

Was ist der Inktober überhaupt?

Der Inktober wurde 2009 von dem Künstler Jake Parker ins Leben gerufen, um seine Tuschzeichnungen zu verbessern.

Mittlerweile nehmen überall auf der Welt Künstler jeden Oktober ihre Stifte in die Hände und lassen die Tinte fließen.

Bild : Jake Parker
Bild : Jake Parker / inktober.com

Wie überlebt man den Inktober?

Um den Inktober ohne Farbvergiftung oder Hausrenovierung zu überleben, sollte man ein bisschen vorab planen und ausprobieren. Es ist nicht vorteilhaft, wenn man gleich am ersten Tag das noch nie genutzte Tintenfässchen um schmeißt und dann 30 Tage mit der Renovierung des Zimmers beschäftigt ist.

Also ein guter Tipp: Vorher die Materialien aussuchen und testen. Dann schafft man es auch, noch abends vor dem zu Bett gehen fünf Minuten zu zeichnen.

Weitere gute Tipps zur Vorbereitung hat euch Alex von Papieraugen zusammengestellt:

4 Tipps für einen erfolgreichen Inktober

Und noch zwei Buchtipps von mir, die euch beim Zeichnen mit Tusche und Tinte helfen:

Bild : EMF Verlag

Mit dem Kuli Kunstwerke erschaffen

Foto : EMF Verlag

Pen and Ink – Rezension

 

Und nun meine wichtigste Frage:
Seid ihr beim Inktober dabei?

Ich bin sehr gespannt auf den Oktober! Wer von euch nimmt auch daran teil? Ist es euer erster Inktober? Welche Materialien und Stifte werdet ihr nutzen?

Ich freue mich auf eure Zeichnungen und wünsche euch viel Inspiration,Motivation und Spaß!

 

15 Comments

    1. Oh das freut mich! Ich werde meine Zeichnungen auch dem Zeitbudget anpassen und unter der Woche nur auf Twitter posten. Es wird dann immer einen Wochenrückblick hier geben.

      Viel Spaß und Erfolg

      Moony

      Liken

    1. Das freut mich und ich würde mich auch sehr über deine Kunstwerke freuen! Vielleicht schaffst du es ja auch schon während des Studiums das Zeichnen zu integrieren. Das schöne an dem Hobby ist, das schon 5 Minuten ausreichen können! Ich kann dir da sehr das Buch „Skizziere jeden Tag“ empfehlen. Hier die Rezi dazu: https://moonysblog.wordpress.com/2017/01/17/skizziere-jeden-tag-rezension/

      Ich wünsche dir viel Inspiration und Gelassenheit fürs Studium!

      Moony

      Liken

  1. Zum Glück gibts auch Tuschestifte, ohne dass man aufs Fässchen zurück greifen muss. 😀

    Zumindest ein Bild werde ich im Oktober mit Tusche umsetzen um zumindest den Inktober gestreift zu haben. 😀 Für tägliche Übungen fehlt mir leider die Zeit und oft auch die Motivation.

    LG Steffi

    Liken

    1. Hallo Steffi!

      Ja, es hapert bei mir auch oft an der Motivation. Meistens setze ich mich dann für 5 Minuten hin und siehe da, es ist gar nicht mal so schlecht. ☺ Aber es sind bei mir auch nur kleine Mini-Skizzen. Für ganze Bilder „fehlt“ mir auch die Zeit und vorallem die Muße.

      Ich wünsche trotzdem viel Inspiration!

      Liken

  2. Oh wie schön.
    Wäre viel einfacher, könnte ich zeichnen…

    Freu mich aber, Deine Werke zu sehen. (Muß nur suchen, ob ich irgendwo überhaupt Deinen Twitterplatz bei mir gespeichert hab.)

    Liken

    1. Hallo Sid,

      also auf Twitter bin ich unter moony_world zu finden, üb er rs Menü kannst du auch direkt meine Timeline sehen.

      Ich werde die Tage hier aber auch meine Ergebnisse und Bilder posten. Leider sind es keine 31 geworden.

      Viele Grüße Moony

      Liken

      1. Vielen Dank! Hatte gestern eine andere Moony gefunden, die Sketches zeigt – aber war auf Englisch und kein Buch zu sehen, daher wußte ich, das kann nicht richtig sein.
        Menü hatte ich sogar geschaut, bin aber nicht auf die Idee gekommen, runterzuscrollen (*lach*), weils bei in dem Fenster grad so aussah, als ob das nur Bildschirm lang wäre *pling plings*

        Hab gestern noch einen Buchtitel gefunden und wollte sehen, ob Du das kennst bzw. sonst hinterlassen. Mach ich dann später (sollte schon wo anders sein *fg* Immer diese langen todo-Listen vor der Arbeit…).

        Liken

      2. Hey Sid!

        Ja, mein Menü ist irgendwie nicht das Beste. Ich glaube nur die wenigsten finden darüber meinen Twitteraccount, aber es gibt immer irgendwas am Layout, was nicht perfekt gelöst ist.

        Ich bin sehr gespannt auf den gefundenen Buchtitel von dir! Die langen ToDo-Listen kenne ich und vor allem weiß ich mittlerweile auch, dass es kein „Nur mal eben ein bisschen am Blog arbeiten“ gibt. Daher gab es im Oktober auch so wenig zu lesen von mir. Ich hoffe es wird im November besser.

        Viele Grüße

        Moony

        Liken

  3. Ich hab das Buch nicht vergessen – aber ich (Ei!!) hab den Katalog, wos drin war, vor zwei Wochen jemandem gegeben und dann *plings* fiel mir ein, daß ich den Titel nicht abgeschrieben hatte.
    War was mit Reduktion.
    Entweder find ich den selbst noch raus oder versuch noch einmal an (m)einen Katalog zu kommen.

    Liken

  4. Ha! Einmal find ich ein Buch sehr fix *gg*
    Nach nur 3 Anläufen also hier bitte (eigentlich wollte ich sehen, ob Dus schon mal angeführt hast):

    Die Kunst des Weglassens im Urban Sketching: Motive erfassen – reduziert zeichnen von Jens Hübner

    Liken

      1. Hätte mich auch stark gewundert, wenn Dir das noch nicht untergekommen wäre : )
        (Habs gesehen und sofort an Dich gedacht, aber auch im Blog gesehen, daß Du noch nichts über Hübner hast : ) )

        Liken

      2. Tatsächlich habe ich das Buch „Ein Jahr Urban Sketching – Unterwegs skizzieren, zeichnen und kolorieren“ von ihm im Regal stehen und habe aus dem Buch auch viele Anregungen bekommen. Allerdings habe ich keine Rezension dazu geschrieben. Vielleicht hole ich das ja dann noch nach.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s