Eine Einladung zum „ABC“ von Wahrnehmung und Zeichnen

20170913_173410-01Der Buchtitel „Dein Zeichentalent ist kein Fisch“ springt mit seinen roten Lettern einem sofort ins Auge, neugierig macht dann jedoch der Untertitel „Die komplett andere Zeichenschule für Begabte, Unbegabte, Halbbegabte, Gestresste und völlig Verzweifelte“, denn wer hat sich nicht schon mal für unbegabt gehalten oder ist über dem leeren Zeichenblock verzweifelt?

Ist das Buch von David Köder tatsächlich die Zeichenschule, auf die wir Hobby-Künstler immer gehofft haben?

Inhalt & Mehrwert

Herr Köder stellt schnell klar, dass der Ursprung seiner Zeichenfähigkeit in der Zeichenschule und den Ansichten von Betty Edwards liegt. Ihr Buch „Das neue „Garantiert zeichnen lernen“ gibt es mittlerweile in der 15. Auflage und ist zu einem Standardwerk der Literatur übers „Zeichnen lernen“ geworden.

Daher ähneln viele der Inhalte von Köder den Auffassungen und Erklärungen von Betty Edwards und wer sich bereits ausführlich mit ihrem Buch auseinander gesetzt hat, wird nur wenige neue Erkenntnisse bekommen.

Allerdings unterscheidet sich das Buch massiv in der Gestaltung und dem Aufbau von dem Klassiker. So sind Köders Texte immer kurz und knackig gehalten und viele Zitate und Bildbeispiele unterstützen die Erklärungen. Er versucht die Inhalte in einem lockeren Stil zu vermitteln und den Leser zum Zeichnen zu motivieren. Sein Buch ist sehr praxisorientiert. So schreibt er selbst:

Es ist „ein Buch mit dem man arbeiten muss.“ (S. 137)

In groben Zügen geht es inhaltlich um folgende Themen:

  • Talent – woher kommt es?
  • Was im Gehirn beim Zeichnen passiert
  • Zeichnen – die Fähigkeit in 5 Bereichen aufgeschlüsselt
    • Konturen
    • Negativformen
    • Verhältnisse
    • Tonwerte
    • Die Gestalt
  • Wann und was skizzieren

Den größten Teil des Buches behandelt die verschiedenen Bereiche des Zeichnens, zu denen es eine Menge Übungen und Beispiele gibt. Um zu Überprüfen, wie weit man sich mit den einzelnen Bereichen bereits beschäftigt hat, gibt es sogar einen zweiseitigen Fragebogen. Ich mag solche Motivationshilfen sehr, aber es ist sicherlich nicht jedermanns Sache.

Diese Aufteilung und die Übungen erinnern mich ein bisschen an das Buch „Kunst vorm Frühstück“ von Danny Gregory. Dort gibt es einen Wochen-Zeichenkurs an dem man jeden Tag ein Thema übt, z.B. am ersten Tag „Konturen zeichnen“ usw. Dabei ist Gregorys Buch allerdings nicht so ausführlich und bringt nicht soviel Hintergrundwissen mit.

20170913_173456-01

Aufbau & Umsetzung

Leider geht durch die vielen Zitate und eingeworfenen Vorher-Nacherher Vergleiche die Struktur des Buches verloren. Es sollte locker wirken, ist aber leider ein bisschen zu viel. Allein das Inhaltsverzeichnis umfasst 80 einzelne Überschriften, die auch in ihren Aussagen schwach sind, denn keiner kann sich vorstellen was sich hinter einer Überschrift wie „Aus dem Meer in den Menschen“ verbergen mag.

Layout & Material

Kurze Texte und viele Bilder findet man in vielen modern gestalteten Sachbüchern. Wer liest denn noch gerne ganze DIN A4 Seiten? Aber wenn nur diese beiden Punkte beachtet werden, macht es noch lange kein gutes und modernes Layout aus. Die Bilder sind über alle Seiten verteilt, es gibt keinen klaren Aufbau. Es gibt keinen Wiedererkennungswert oder Ruhepol fürs Auge.

Das Buch ist fest eingebunden, was ich bei Sach- und Kunstbüchern sehr schätze. Es hat sogar ein Lesezeichen, was super ist, wenn man mit dem Buch arbeitet. Das Papier ist fest und von guter Qualität. Es fühlt sich hochwertig an. Daher hat das Buch auch etwas an Gewicht und ist nicht unbedingt als Reisebegleiter oder Nachtlektüre geeignet, aber es wird auf dem Zeichentisch einiges aushalten.

20170913_173443-01

Zusammenfassung & Bewertung

Ich werde sicherlich noch einige Male in das Buch „Dein Zeichentalent ist kein Fisch“ rein schauen und sicherlich die ein oder andere Übung machen und damit arbeiten. Die Unübersichtlichkeit, die vielen Zitate und die wiederholende Message „Jeder kann zeichnen lernen“ hat jedoch meine Motivation ein bisschen gedämpft.

Es ist ein praktisches Buch, wer mehr wissenschaftliche Theorie und Geradlinigkeit möchte, sollte zum Buch von Betty Edwards greifen.

Inhaltlich hat das Buch einiges zu bieten, bekommt von mir aber für Struktur und Layout klare Abzüge und daher würde ich nur 3 von 5 Sternen vergeben.

20170913_173809-01

Bild : dpunkt.verlagKöder, David: Dein Zeichentalent ist kein Fisch: Die komplett andere Zeichenschule für Begabte, Unbegabte, Halbbegabte, Gestresste und völlig Verzweifelte. Heidelberg: dpunkt.verlag, 2016. 208 Seiten. ISBN 978-3-86490-394-6

Vielen Dank an den dpunkt.verlag für das Rezensionsexemplar.

Advertisements

4 Gedanken zu “Eine Einladung zum „ABC“ von Wahrnehmung und Zeichnen

  1. Einen solchen Eindruck- gute Anregungen, aber ohne roten Faden und etwas unübersichtlich – habe ich momentan bei vielen neuen Zeichenbüchern. Den Trend,dass diese Bücher aber die Hemmschwelle vor dem Zeichnen nehmen wollen und spielerische Ansätze vermitteln,finde ich allerdings sehr positiv 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Wintergoldhuehnchen!

      Ja, ich finde auch gut, dass viele neue Bücher Motivation und Lust am Zeichnen und Malen wecken. Ich denke es ist schwer gut ausgewogene Lehrbücher zu gestalten.

      Ich wünsche dir ganz viel Inspiration und Zeit zum Zeichnen

      LG Moony

      Gefällt 1 Person

  2. Hat dies auf mone mare malt rebloggt und kommentierte:

    Vielen Dank für die Anregung – und die kritischen Hinweise! . Deine Beiträge insgesamt und auch Deine Zeichnungen und Bilder finde ich inspirierend , Dankeschön!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s