Mit dem Kuli Kunstwerke erschaffen

Kunst-mit-kuliWie ich schon im Beitrag „Pen & Ink“ erwähnte, zeichne ich meistens mit dem Bleistift. Manchmal greife ich zu Finelinern oder Kugelschreibern, weil sie sich für schnelle Skizzen gut eignen. Nun habe ich ein Buch entdeckt, welches meine Meinung über den Kugelschreiber gründlich geändert hat.

Der Künstler und Illustrator Matt Rota zeigt in seinem Buch „Kunst mit Kuli“, dass es mit dem Wunderstift auch anders geht. Dabei unterstützen ihn viele Künstler, die zauberhafte und vielfältige Kunstwerke mit Kugelschreiber schaffen.

Inhalt & Mehrwert

Rota hat 17 Künstler interviewt und zeigt im Buch ihrer Herangehensweise, sowie die Vielfalt des Stiftes. Dabei sind Künstler wie Nicolas V. Sanchez, der den Kugelschreiber klassisch verwendet und realistisch zeichnet, aber auch abstrakte Kunst ist mit dem Kugelschreiber möglich, wie Joan Saló oder Shane McAdams zeigen.

Bild : Annika E.
Kunst mit Kuli / EMF Verlag

Dazu gibt es Hintergrundwissen zum Schreiber und 20 verschiedene Übungen, wie man den Dauerschreiber einsetzen kann. Die Übungen sind Schritt-für-Schritt Übungen, so dass sie für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet sind.

Layout & Material

Mir ist sofort das Layout ins Auge gefallen, das zeigt, dass Mark Rota viel von Illustration versteht (er gewann u.a. den American Illustration Award). Das Buch ist sehr klar und minimalistisch gestaltet, was es gut lesbar macht. Die Bilder und Illustrationen der Künstler sind groß abgebildet und bekommen viel Raum, so dass sich ihre Wirkung entfalten kann.

Allein das Blättern im Buch macht schon Spaß und gute Laune.

Das Buch hat einen flexiblen, matt beschichteten Einband und hat auch einen haptischen Mehrwert.

Aufbau & Umsetzung

Das Buch hat ein gutes Gleichgewicht zwischen Informationen und Übungen. Durch die kurzen klaren Textblöcke und die sich wiederholenden Überschriften fühlt man sich im Buch nie verloren.

Man kann das Buch nach Lust und Laune aufschlagen und findet sofort Inspiration in Porträts, Bildern und Übungen.

20170702_100112-01
Schnecke / A.E.

Zusammenfassung & Bewertung

Jedes Mal, wenn ich das Buch aufschlage, habe ich das Gefühl neue Kunstwerke zu entdecken. Ich finde es toll, dass man in diesem Buch viele Künstler kennenlernt und so viele verschiedene Möglichkeiten des Einsatzes für die Kugelschreiber.

Wer eine reine Anleitung zum Umgang mit dem Kuli erwartet, wird von dem Buch enttäuscht. Das Buch lebt vom Experimentieren und Ausprobieren. Vielleicht auch vom Nachzeichnen der einen oder anderen Zeichnung der vorgestellten Künstler.

Sicherlich werde ich in der Zukunft öfters zum Kuli greifen. Ich gebe dem Buch „Kunst mit Kuli“ 5 von 5 Sternen.

Bild : EMF VerlagRota, Matt: Kunst mit Kuli : Gestalten und experimentieren mit Kugelschreiber. Igling: Edition Michael Fischer Verlag, 2016. ISBN 978-3-86355-597-9

Vielen Dank an den EMF Verlag für das Rezensionsexemplar.

Advertisements

5 Gedanken zu “Mit dem Kuli Kunstwerke erschaffen

  1. Solche Werke sind schön, die einen dazu animieren, selbst tätig zu werden :3
    Zu meiner Schulzeit hat der Kugelschreiber einen schlechten Ruf wegbekommen: Deine Handschrift wird schlechter, due kritzelst eher, das sieht nicht schön aus… auch beim Lettering findet man ihn kaum. Dabei kann man mit (guten, nicht klecksenden) Stiften ebenso feine Werke schaffen!

    Gefällt 1 Person

  2. Gelungene Schnecke.

    Ich hab ein bis zwei Kulis, mit denen ich gerne meine Skizzen (Karten, Lettering) machen. Das ist etwas seltsam, weil ich normalerweise auch nicht zu einem Kugelschreiber tendieren würde. Bleistifte finde ich ganz toll : )
    Aber ganz wenige haben eine so angenehme Miene(nführung), daß sie dabei sogar mehr Spaß machen.

    Gefällt mir

    1. Danke schön. 😁

      Ich bin auch eher die Bleistiftzeichnerin. Aber das Buch und die Kunstwerke haben mich schon sehr beeindruckt. Man kann eine ganze Menge aus diesem Schreiber rausholen.

      Gefällt mir

  3. Hallo Moony.
    Bis zu meinem 18. oder sogar 20. Lebensjahr habe ich fast ausschließlich nur mit Kugelschreiber gezeichnet, und das zumeist sogar aus dem Kopf heraus (klar, paar Ausnahmen gibts immer). In meinem Blogbeitrag zu meinem zeichnerischen Werdegang kann man das sehr gut sehen, da habe ich ein best of hinterlegt: http://online-zeichenkurs.de/webseite/bilder-aus-20-jahren-mein-zeichnerischer-werdegang-8868.html
    Außer paar Skizzen mache ich aber schon länger nicht mehr mit dem Kugelschreiber. Eigentlich schade, denn es hat mir immer viel Spaß gemacht. Ich glaube, ich setz mir den Kugelschreiber für meine Ziele 2018 auf die Liste. ^^

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s