Mein Bücherregal im November

Neu im Regal

  • „Das Paket“ von Sebastian Fitzek
  • „Schuld“ von Grit Poppe

Foto : A.E (Moony)

Mein Bücherregal ist im November zum Glück nicht allzu sehr gewachsen. „Schuld“ von Grit Poppe flatterte mit der Post und der Aktion „Bücher nicht Boote“ in mein Regal. Ob ich mich schuldig mache, weiß ich noch nicht, denn der Inhalt des Buches ist nicht so mein Thema, da es sich um Jugendroman handelt, um die Geschichte der DDR. Zudem lese ich in letzter Zeit mehr zur Entspannung bzw. Spannung und greife dann eher zu Büchern von zum Beispiel von Fitzek.

Eigentlich habe ich mir das Buch „Das Paket“ nur in diesem Monat gekauft, weil ich auf der Lesung von Fitzek war, und da durfte ein Autogramm nicht fehlen. Ich habe bereits Bücher von Fitzek gelesen und sie haben mir immer sehr gefallen. Thriller sind einfach meine Lieblinge.
Die Lesung war einfach grandios. Wobei es auch eher eine Show war mit „Hörspiel“-Anteil. Einfach wundervoll. Und für das Autogramm habe ich dann auch gerne 1 1/2 Stunden angestanden. (Ja, ich bin eine kleine Autogrammjägerin 😀 )

Über das Lesen im November

In diesem Monat habe ich nur Bücher aus der Bibliothek gelesen, daher schrumpfte mein Bücherregal leider nicht. Aber nachdem ich den Shadow Falls Camp Band 4 gelesen hatte, musste ich mich auch gleich dem fünften und letzten Band der Reihe widmen. Eine klasse Jugend-Buchreihe für Mädchen, rund um Magie und das erste große „Verliebt sein“.

Am großen bundesweiten Vorlesetag habe ich durch meine Arbeit teilgenommen. Dafür habe ich das Kinderbuch „Gespensterjäger“ von Cornelia Funke gelesen. Es handelte sich um die Neuauflage mit den Illustrationen von Fréderic Bertrand. Die Kinder haben die Bilder geliebt und es war eine schöne Vorleseveranstaltung.

Zum ersten Advent, der in diesem Jahr noch im November lag, hat auch mein jährlicher Vorleseabend für Freunde stattgefunden. Es war, wie auch in den Jahren zuvor, ein schöner geselliger Abend, an dem viel gelacht wurde, vor allem über vorgelesene Märchen aus dem osteuropäischen Raum. Wir wissen leider nicht, ob die verqueren Inhalte tatsächlich so gewollt sind, oder ob es sich um massive Übersetzungsfehler handelte.

Ich habe aus dem Buch „Horrorgeschichten“ von H.P. Lovecraft vorgelesen. Einfach wundervolle atmosphärische Geschichten.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s