„So gesehen“ Gebrauchsanweisung für Zeitgenössische Kunst – Rezension

Foto : AlexVan / pixabay.comIch habe schon oft gehört „Mit zeitgenössischer Kunst kann ich nichts anfangen. Warum sollen alltägliche Gegenstände Kunst sein?“. Ich versuche dann die Worte meines ehemaligen Kunstlehrers zu finden und überzeugend zu erläutern, warum z.B. übergroße Luftballontiere soviel mehr sind, als aufgeblasenes Plastik und das eigentlich alles Kunst sein kann, wenn es in einen Kontext gestellt wird. Das Buch „So gesehen – Eine kleine Gebrauchsanleitung für die Kunst von heute“ von Ossian Ward nimmt genau dieses Thema auf und versucht dem Betrachter die Zeitgenössische Kunst ein bisschen näher zu bringen.

Inhalt

Das Buch ist in acht Kapitel eingeteilt. Im ersten Kapitel hat Herr Ward eine kleine Anleitung erarbeitet, wie der Betrachter zeitgenössischer Kunst näher kommen kann.
Er zeigt anhand des Begriffes Tabula (rasa) auf, wie man sich neutral einem Werk nähern kann, um sich dann eine konstruktive Meinung zu bilden.Dabei steht „Tabula“ für folgende Begriffe ein, die Ward weiter erläutert:

„T“ steht für Time (Zeit / Kontext)
„A“ steht für Assoziation
„B“ steht für Background (Hintergrund)
„U“ steht für Understandig (Verstehen)
„L“ steht für Look again (erneut Hinsehen)
„A“ steht für Assessment (Einschätzung)

Kapitel Zwei bis Acht beleuchtet dann Moderne Kunst unter verschiedenen Aspekten:

„Kunst als Entertainment“
„Kunst als Konfrontation““Kunst als Event“
„Kunst als Botschaft“
„Kunst als Scherz“
„Kunst als Spektakel“
„Kunst als Meditation“

In jedem Kapitel gibt es zahlreiche Beispiele von Kunstwerken, die zu den jeweiligen Kategorien passen.

Struktur

Das Buch hat ein tolles Layout und ist wunderbar aufgebaut. Jedes Kapitel ist so markiert, dass man auch am Schnitt des Buches entlang blättern und sofort zum gewünschten Kapitel springen kann.

Stil und Sprache

Die Sprache ist für jeden Laien verständlich und Fachausdrücke werden gut erklärt. Jede Abbildung hat eine Unterschrift, so dass man die Bilder den Künstlern direkt zu ordnen kann. Die Idee eines „Merkwortes“ um sich moderner Kunst von verschiedenen Seiten zu nähern ist sehr gut umgesetzt.

Zusammenfassung und Bewertung

Ein tolles Buch, welches auch vom Format in (fast) jede Tasche passt und in die Ausstellungen mitgenommen werden kann. Und wer nach dem Buch an gefixt ist und zu dem Thema noch mehr Literatur sucht, wird auf zwei Seiten mit „weiterführender Literatur“ versorgt.

So einen Titel habe ich gesucht und daher bekommt das Buch 5 von 5 Sterne.

Bild : Deutscher Kunstverlag

Ward, Ossian: So gesehen : Eine kleine Gebrauchsanleitung für die Kunst von heute. Berlin, München : Deutscher Kunstverlag, 2014. ISBN 978-3-422-07259-6

Advertisements

Ein Gedanke zu “„So gesehen“ Gebrauchsanweisung für Zeitgenössische Kunst – Rezension

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s