Ausgelöscht – Tag 3 und 4

Gestern und heute nur wenig Zeit und Muße zum Lesen gehabt. Daher nur Kapitel Acht und Neun geschafft. 

Es geht rasant weiter. Smoky darf sich nicht einmal auf dem Sofa ausruhen, denn als sie nach Hause kommt, beichtet ihr Bonnie, dass sie eine Katze erschossen hat, um zu wissen wie sich Mörder fühlen. Jetzt zeigt sich sehr deutlich der Kampf in Bonnie, ob sie Erlebtes verarbeiten kann und Gut und Böse/Schlecht  noch unterscheidbar für sie sind.  Wäre sie so auch geworden,  wenn Smoky sie nicht aufgenommen hätte? Wieviel von unseren Einstellungen und moralischen Vorstellungen bilden wir in der Kindheit,  in der wir nur wenig Einfluss auf unseren Umgang haben, denn Eltern und Familie können nicht getauscht werden? 

Und welche Geheimnisse hat Smoky sonst noch? Ich finde dies wurde zu offensichtlich genannt. Gerade weil Smoky doch durch den letzten Fall ein bisschen ehrlicher sein sollte. Aber Cliffhanger und Spannung muss erhalten bleiben und somit startet auch mein Tag morgen mit Spannung. 

McFadyen, Cody: Ausgelöscht. E-Book-Ausgabe. Köln: Bastei Lübbe, 2010. ISBN 978-3-8387-0175-2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s